Ostermontagsmarkt

Der traditionelle Dornstetter Ostermontagsmarkt ist seit 1552 ein beliebter Treffpunkt. Entstanden ist er aus einem Korn- und Wochenmarkt, der sich später zu einem Vieh- und Krämermarkt entwickelte. Heutzutage bestimmen ca. 120 bunte Stände und moderne Verkaufswagen einschließlich origineller Imbissstände das Marktbild.

Für die Kinder und Jugendlichen werden Spiel- und Fahrgeschäfte wie Autoscooter, Karussell u.ä. oder das beliebte Eurobungy-Trampolin geboten.  

Eine Atmosphäre der besonderen Art entsteht durch die reizvolle Kulisse der historischen Dornstetter Altstadt.

Längst zählt diese Veranstaltung zu einem der größten und beliebtesten Märkte unserer Region.

Der Markt ist verknüpft mit einem verkaufsoffenem Feiertag von 11 – 16 h. Die Dornstetter Einzelhandelsgeschäfte bieten den Besuchern am Veranstaltungstag besonders attraktive Angebote.