Weiterführung der Notbetreuungen an den weiterführenden Schulen und Auflösung der Notbetreuungen an Grundschulen und Kindertageseinrichtungen ab dem 29. Juni 2020

Freitag, 26. Juni 2020

Mit Erlass der 4. Verordnung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 09. Mai 2020 werden durch Wiederaufnahme des Betriebs an Grundschulen und Kindertageseinrichtungen die Notbetreuungen in diesen Einrichtungen ab dem 29. Juni 2020 beendet.

Die Notbetreuungen für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7 an den weiterführenden Schulen werden nach § 5 der aktuellen Corona-Verordnung Schule nach wie vor gewährleistet.
Informationen hierzu finden Sie nachfolgend unter Auszug aus der Verordnung des Kultusministeriums (Stand 30.06.2020)

Nach § 5 Abs. 2 der Corona-Verordnung Schule sind zur Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung Kinder berechtigt, deren Eltern

  • in der kritischen Infrastruktur tätig sind

    ODER

  • eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnehmen und vom Arbeitgeber als unabkömmlich gestellt werden

    UND

  • eine Erklärung beider Erziehungsberechtigter abgeben, dass eine familiäre oder anderweitige Kinderbetreuung nicht möglich ist.

Sofern die genannten Kriterien auf Sie zutreffen, bitten wir Sie, unten stehendes Anmeldeformular auszufüllen und mit der/den benötigten Bescheinigung/en Ihres/Ihrer Arbeitgeber/s über Ihre Präsenzpflicht/en am Arbeitsplatz entweder           
per Post an die Stadtverwaltung Dornstetten (Marktplatz 1+2, 72280 Dornstetten) oder
per Mail an die stadtverwaltung@dornstetten.de    
zu senden.

Bitte lassen Sie uns im Falle einer Anmeldung alle genannten Formulare zukommen.

Hinweis: Wenn mehrere Kinder betroffen sind, bitten wir Sie, die Seite 1 des Anmeldeformulars für weitere Kinder nochmals auszufüllen und uns zuzusenden. Die restlichen Unterlagen müssen Sie selbstverständlich nicht mehrfach nachreichen.

Wir bitten, zu beachten, dass es sich um Notbetreuungen handelt! Insoweit weisen wir darauf hin, dass die Notplätze auf die Hälfte der zur Verfügung stehenden Betreuungsplätze beschränkt ist! Sollten mehr Anträge eingehen, als Plätze zur Verfügung stehen, muss nach Dringlichkeit durch die Stadtverwaltung entschieden werden.   

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Frau Hiller (ronja.hiller@dornstetten.de, Tel.: 07443-962014) oder Herrn Zwecker (oliver.zwecker@dornstetten.de, Tel.: 07443-962040) wenden. 


Diese Webseite verwendet Cookies und Tracking Tools. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

clear