Erfolgreiche Themenwahl-Veranstaltung bei Jugend entscheidet!

28 von 31 angemeldeten Jugendlichen nahmen am vergangenen Samstag an der großen Themenwahl-Veranstaltung von Jugend entscheidet in der Dornstetter Stadthalle teil.

Simulierte Ratssitzung
Bild vergrößern
Simulierte Ratssitzung

Interessiert, motiviert und konzentriert wurde den ganzen Vormittag gearbeitet, besprochen und diskutiert. Am Ende standen für die simulierte Ratssitzung viele verschiedene Themen auf der Tagesordnung. Die Jugendlichen wollten über mehr Mülleimer im Stadtgebiet, einen Unverpacktladen, ein Schwimmbad für Dornstetten, Radwege mit Schildern und Leitplanken, Modernisierung der Schulen, mehr Treffpunkte für Jugendliche, eine Mensa für das Schulzentrum, eine Umweltschutzgruppe mit eigenem Park sowie - als mehrfach genanntes Thema - einen Dirt-, Pumptrack- oder Skaterpark beraten. Die Tagesordnung für die Sitzung war also gut gefüllt!

Durch diese führte der "echte" Ratsvorsitzende, Bürgermeister Bernhard Haas. Er gab den Jugendlichen Raum für offene, kontroverse und kritische Diskussionen, was von ihnen in beeindruckender Weise in Anspruch genommen wurde, bevor es dann zu den Abstimmungen über die einzelnen Themen kam. Auch die dazugekommenen interessierten Stadträte und Stadträtinnen aus Dornstetten waren überrascht von der Ernsthaftigkeit und dem realistischen Ablauf der Sitzung.

Danach kamen Teilnehmer*innen und Politiker*innen zu den unterschiedlichen Themen in einen regen Austausch, bevor die Jugendlichen mit jeweils drei Stimmen ihre persönlich wichtigsten Anträge markieren mussten. Zum Schluss standen folgende drei Hauptthemen fest: Umweltschutzprojekte, Modernisierung der Schulen und ein Dirt- oder Pumptrackpark. Da die Modernisierung der Schulen über den Digitalpakt Schule bereits läuft - was den Teilnehmer*innen am Samstag gleich mitgeteilt wurde -, werden die beiden anderen Punkte in den kommenden Monaten weiterverfolgt. Für die Umweltschutzprojekte hat sich eine kleine Gruppe gefunden, um daran zu arbeiten. Als Projekt, welches im Herbst dem Gemeinderat zur Abstimmung vorgelegt werden soll, steht damit der Park fest. Auch dafür konnten bereits am Samstag Jugendliche gefunden werden, die sich an der Ausgestaltung aktiv beteiligen wollen. 

Die anwesenden Erwachsenen waren sehr beeindruckt, wie die Teilnehmer*innen bereits im Alter von 12-15 Jahren für ihre Ideen, Anregungen und Themen einstanden, diese begründeten und teilweise auch aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln diskutierten. Die Veranstaltung hat gezeigt, wie bereichernd die Beteiligung von Jugendlichen sein kann, wie selbstbewusst und sicher diese für ihre Anliegen einstehen und miteinander darüber beraten können. Nun wird in den nächsten Monaten mit den Jugendlichen, dem kommunalen Team und den verantwortlichen Stellen der Verwaltung an der möglichen Umsetzung der Projekte gearbeitet. Damit geht die Jugendbeteiligung in Dornstetten in die aktive Planungsphase. Wir bedanken uns bei allen Jugendlichen, die sich so motiviert und begeistert an der Veranstaltung beteiligt haben, Herrn Haas für die tolle Leitung der Ratssitzung und allen anwesenden Politiker*innen, die unseren Teilnehmer*innen damit ihr Interesse an der Dornstetter Jugend signalisiert haben.   

 

Hier die Ergebnisse der Abstimmungen:

TOP 1 (Dirt-Park), 3 (Skaterpark mit Pumptrack), 7 (Skaterpark) und 10 (mehr Treffpunkte) wurden für die Abstimmung zusammengelegt: 24 Ja / 0 Nein / 1 Enthaltungen = angenommen

TOP 2 (mehr Mülleimer): 2 Ja / 15 Nein / 8 Enthaltungen = abgelehnt

TOP 4 (Unverpacktladen): 9 Ja / 11 Nein / 5 Enthaltungen = abgelehnt

TOP 5 (Schwimmbad): 7 Ja / 13 Nein / 4 Enthaltungen = abgelehnt

TOP 6 (öffentliche Verkehrsmittel): 12 Ja / 8 Nein / 5 Enthaltungen = angenommen

TOP 8 (Radwege): 3 Ja / 17 Nein / 6 Enthaltungen = abgelehnt

TOP 9 (Modernisierung der Schulen): 18 Ja / 4 Nein / 4 Enthaltungen = angenommen

TOP 11 (Mensa bei der RSD): 12 Ja / 5 Nein / 10 Enthaltungen = angenommen

TOP 12 (Umweltschutzgruppe): 18 Ja / 6 Nein / 3 Enthaltungen = angenommen

Weitere Infos zu den einzelnen Punkten findet ihr im beigefügten Protokoll.