Schnuppernachmittag am Gymnasium Dornstetten – Schule zum Staunen, Anfassen und Mitmachen

„Türen auf“ für die Viertklässler und ihre Eltern hieß es am Freitag, den 15.11.19 am Gymnasium Dornstetten.

Physiklehrer Thomas Kußmaul untersuchte mit den Viertklässlern die Superkräfte von Luft

„Türen auf“ für die Viertklässler und ihre Eltern hieß es am Freitag, den 15.11.19 am Gymnasium Dornstetten. Die Wahl der passenden weiterführenden Schule beschäftigt momentan zahlreiche Familien und so nahmen mehr als 80 Kinder die Möglichkeit wahr, das GyDo, verschiedene Lehrerinnen und Lehrer sowie diverse Unterrichtsfächer kennenzulernen.

Musikalisch begrüßt wurden die Besucher in der gut gefüllten Aula von der Bläserklasse 6, bevor Schulleiter Michael Mania und Bernd Geiser, der für die Kooperation mit den Grundschulen zuständig ist, vor allem die Viertklässler ganz herzlich am Gymnasium Dornstetten willkommen hießen. Die Tanz-AG, welche nur eine von vielen reinen Schüler-AGs ist, beeindruckte im Anschluss mit einer dynamischen Choreographie. Danach zeigten die Französischgruppen der Klassenstufe 6 in zwei Liedern, was sie in nur zwei Monaten Unterricht bereits gelernt haben und unterhielten die Zuhörer mit zwei Liedern.

Während nun die Eltern über die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des Gymnasiums Dornstetten informiert wurden, lernten die Kinder an verschiedenen Stationen das Schulgebäude und zahlreiche Unterrichtsfächer kennen: Im Chemiesaal enträtselte man das Geheimnis des „Geists im Handschuh“; im Physiksaal konnten die Schüler bestaunen, welche Superkräfte Luft besitzt; die Bläserklasse bot an, ihre Instrumente auszuprobieren; im Biologiesaal konnte man die exotischsten Schulbewohner – die Tiere der ZOO-AG – kennenlernen; im Fach Latein wurden die Kinder spielerisch an die römische Welt herangeführt und zur Erinnerung an den Tag gestalteten die zukünftigen Fünftklässler englischsprachige Buttons.

Englischlehrerin Simone Mall bespricht mit den Viertklässlern englische Sprüche

 

Auch die Eltern lernten in Präsentation und Rundgang die Schule genauer kennen. Ein naturwissenschaftliches Profil und die Wahl aus vier verschiedenen Fremdsprachen, zu welchen seit letztem Schuljahr auch Spanisch gehört, zeichnen das Gymnasium aus. Daneben wurde über die Bläserklasse, Austauschprogramme und Fördermöglichkeiten informiert. Ein wesentliches Merkmal, welches von Schulleiter Michael Mania als besonders positiv hervorgehoben wurde, ist die überschaubare Größe der Schule, die zu einer vertrauten Atmosphäre führe. Die Schulgemeinschaft lebt auch von den über 40 AGs, die teilweise von Schülern angeboten werden, und von einer aktiven SMV. Deutlich wurde, dass Schule am GyDo weit mehr ist als nur Unterricht.

Ergänzt wurde der Schnuppernachmittag durch die Bewirtung der sechsten Klassen, die hiermit die Klassenkassen für die traditionelle Klassenfahrt nach Borkum aufbesserten. Hier ließen Schüler, Eltern und Lehrer den Tag in entspannter Atmosphäre ausklingen.

Aktualisiert am: Montag, 18. November 2019

Diese Webseite verwendet Cookies und Tracking Tools. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

clear