GyDo – Schülerinnen und Schüler räumen Preise ab

Hervorragende Leistungen bei schulübergreifenden Wettbewerben Begeisterung und besondere Begabungen für bestimmte Unterrichtsfächer veranlassen immer wieder Schülerinnen und Schüler bei schulübergreifenden Wettbewerben teilzunehmen und sich mit anderen Kindern und Jugendlichen zu messen.

Schulleiter Michael Mania und Mathematiklehrer Ludwig Albrecht mit den Preisträgern des Känguru Wettbewerbs

So stellen sich jedes Jahr deutschlandweit ca. 1 000 000 Mathecracks den 24 zu lösenden Knobelaufgaben des sogenannten Känguru-Wettbewerbs und die Ergebnisse der GyDo-Schützlinge können sich sehen lassen. Die Leistung von Silas Maier, der als Siebtklässler zu den Besten 0,05% aller Teilnehmenden der Klassenstufen 7 und 8 zählt, beeindruckte den Organisator des Wettbewerbs am GyDo, Ludwig Albrecht, besonders. Ihm und den weiteren Preisträgern (1. Preise: Sophie Kohler, Silas Heinzelmann, 2. Preis: Andreas Albrecht, 3. Preise: Pauline Vogt, Mika Ziefle, Julian Mayer, Michael Henning) gratulierte Schulleiter Michael Mania sehr herzlich und überreichte die gewonnenen Preise. Der stolze Schulleiter zeigte sich beeindruckt: Er habe während seiner eigenen Schulzeit nie auch nur im Traum daran gedacht, freiwillig an einem Mathe-Wettbewerb teilzunehmen.

Auf dem Feld der Gesellschaftswissenschaften bieten Wettbewerbe eine Möglichkeit, sich über den Unterricht hinaus mit einem Thema vertiefend zu beschäftigen. Da hier im Vergleich zum Mathematik-Wettbewerb häufig kein schlichtes Richtig oder Falsch gilt, werden die unterschiedlichen Beiträge von einer Jury bewertet. Diese konnte Oberstufenschülerin Veronika Schindler, die aus eigenem Antrieb am Landeswettbewerb zur politischen Bildung teilnahm, überzeugen und gewann prompt einen zweiten Preis mit ihrer Arbeit „Lobbyismus im Angesicht des Dieselskandals – Inwiefern ist Lobbyarbeit zwischen der dt. Regierung und VW mitverantwortlich für den Dieselskandal?“. Gemeinschaftskundelehrerein Veronika Walz und Schulleiter Michael Mania gratulierten der zu Recht stolzen Preisträgerin und durften ein Buchgeschenk überreichen.

 

           Schulleiter Michael Mania und Gemeinschaftskundelehrerin Veronika Walz mit Preisträgerin Viktoria Schindler

Schulleiter Michael Mania und Gemeinschaftskundelehrerin Veronika Walz mit Preisträgerin Viktoria Schindler

Aktualisiert am: Mittwoch, 3. Juli 2019

Diese Webseite verwendet Cookies und Tracking Tools. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

clear