Aktuelles aus dem Übungsbetrieb der Feuerwehr Dornstetten

In der vorletzten Woche fand eine gemeinsame Übung der Feuerwehr Dornstetten mit dem Gefahrgutzug der Feuerwehr Loßburg statt. Übungsannahme war, dass beim Verladen eines LKWs mehrere Fässer umgefallen sind und ein unbekannter Stoff ausläuft. Die Übung fand auf dem Gelände der Firma Weinmann in der Glattalstraße in Aach statt.

Zunächst wurde für die beiden Abteilungen Aach und Dornstetten ein Übungsalarm ausgelöst. Beide Abteilungen setzten sich mit den entsprechenden Fahrzeugen in Marsch. Gleichzeitig wurde auch der Gefahrgutzug der Feuerwehr Loßburg alarmiert, der wiederrum eine längere Anfahrt hatte.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte der Einsatzleiter zunächst in Erfahrung bringen, dass sich noch drei Personen im Gefahrenbereich befinden und dass ca. 400 Liter einer gefährlichen Substanz langsam auslaufen. Sofort wurde von den örtlichen Einsatzkräften eine Menschenrettung eingeleitet, um betroffene Personen so schnell wie möglich aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Parallel wurde ein Not-Dekontaminationsplatz eingerichtet, um möglicherweise kontaminierte Personen zu reinigen. Mittlerweile stand auch fest, dass es sich bei dem gefährlichen Stoff um eine Säure handelte.

Einrichtung des Not-Dekontaminationsplatz

Gerade als die ersten beiden Personen aus dem Gefahrenbereich gerettet wurden, traft der Gefahrgutzug, der sich aus verschiedenen Abteilungen der Feuerwehr Loßburg zusammensetzt, ein. Die dritte Person wurde dann umgehend von einem Trupp des Gefahrgutzugs gerettet.

Ein Trupp des Gefahrgutzugs wird in die Lage eingewiesen.

Nachdem alle Betroffenen gerettet wurden, bereiteten weitere Trupps unter CSA (Chemikalienschutzanzug) die Sicherung der auslaufenden Fässer vor. Hierzu wurden zum Teil Löcher in den Fässern verschlossen. Außerdem wurde ein Fass umgepumpt.

Eines der Fässer wird provisorisch abgedichtet.

Nachdem alle Fässer gesichert waren, war das vorbereitete Übungsszenario soweit abgearbeitet. In der anschließenden Nachbesprechung wurden die verschiedenen Aufgaben, die an die jeweiligen Einheiten gestellt wurden, von der Übungsleitung für alle erläutert. Danach wurde der Ablauf der Übung durchgesprochen und die gefundenen Lösungen, aber auch die Probleme bei diesem Einsatzszenario angesprochen.

Der gemeinsame Übungsabschluss fand dann im Feuerwehrhaus in Dornstetten statt. Neben den Kameraden aus Aach und Dornstetten waren auch alle Mitglieder des Gefahrgutzugs noch zu Steaks und Roter Wurst von Grill eingeladen. Zwei Mitglieder der Altersabteilung hatten die Verpflegung punktgenau beim Eintreffen der Einsatzkräfte fertig.

An dieser Stelle gilt der Dank allen aktiven Feuerwehrkameraden der Feuerwehr Loßburg, die an dieser speziellen Übung teilgenommen haben. Ebenso gilt der Dank der Firma Weinmann, die das Übungsgelände kurzfristig zur Verfügung gestellt hatte.

 

Nächste Aktivitäten der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr

Über die Sommerpause ruht der Übungsbetrieb. Die beiden aktiven Abteilungen und die Jugendfeuerwehr starten wieder Mitte September mit dem Übungsbetrieb.

Diese Webseite verwendet Cookies und Tracking Tools. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

clear