Tauschring

Ziel des Tauschrings ist eine bargeldlose Form der Nachbarschaftshilfe, bei der nebenbei auch neue soziale Verbindungen geschaffen werden. Getauscht werden Waren und Dienstleistungen.

Logo des Dornstetter Tauschrings
Bild vergrößern
Logo des Dornstetter Tauschrings

Der Tauschring

Der Tauschring Dornstetten basiert auf dem Prinzip der Nachbarschaftshilfe. Ziel und Zweck des Tauschrings ist der geldlose Tausch von Dienst- und Hilfsleistungen oder Waren auf privater, nachbarschaftlicher Basis.
Der Tauschring Dornstetten ist eines der Bürgerprojekte, die im Rahmen der Entwicklungsoffensive Dornstetten entstanden sind. Zum Projektteam, das den Ring aufgebaut hat, gehören Kathrin Boehnke, Zita Grieshaber, Roswitha Eberbach und Gerhard Dürr.

So funktioniert der Tauschring

Für das Tauschen gibt es festgelegte Regeln: Alle Leistungen werden in der Tauschwährung “Talente” verrechnet. Jedes Mitglied erhält ein Talente-Konto mit einem Startguthaben von 60 Talenten. Als Richtwert für eine Stunde Zeitaufwand werden 20 Talente angesetzt. Die Tauschpartner können die Honorierung künftig frei verhandeln. In Euro angefallene Auf­wände (z.B. Benzin) werden auch in Euro vergütet.
Zum Tausch angeboten werden Dienst- und Hilfsleistungen oder Waren auf privater, nachbarschaftlicher Basis. Das kann von Computerhilfe und Urlaubsdiensten bis zum Tausch von Marmelade reichen. Gewerbliche Absichten oder eine Konkurrenz mit professionellen Anbietern sind explizit ausgeschlossen. 

Vermittlung der Leistungen

Der monatliche Stammtisch ist die zentrale Vermittlungsplattform für Talente und Leistungen. Interessierte können sich bei diesem Stammtisch auch unverbindlich über die Arbeit und das Angebot des Tauschrings informieren. Neben dem Stammtisch steht für die Vermittlung von Leistungen eine eigene Tauschring-Telefonnummer zur Verfügung: +49 7443 173276

Die aktuellen Termine für den Stammtisch finden Sie in unserem Veranstalungskalender.

Logo des Tauschrings

Sie wollen Mitglied werden oder haben Fragen zum Tauschring? Melden Sie sich hierfür gerne direkt beim Projektteam: